Bürgerinitiative B51 Handorf-Mauritz bei Oberbürgermeister Lewe

Auf den Infoständen der BI B51 beim Ökullus-Hoffest und auf dem Handorfer Herbst haben 262 Bürgerinnen und Bürger gegen den Verlust landwirtschaftlicher Flächen durch den geplanten vierspurigen Ausbau der B51 mit ihrer Unterschrift protestiert.

Nun hat Bezirksbürgermeiste Benedikt Spangenberg am 28. 10. diesen Protest an den Oberbürgermeister Lewe herangetragen. In Anwesenheit des BI Vorstands Achim Specht und des Vorsitzenden des landwirtschaftlichen Ortsverbands Handorf-Mauritz Stephan Lütke Notarp wurde die Stadt aufgefordert, sich stärker als bisher gegen die Ausbauplanungen zu positionieren.

Als Bürgerinitiative wollen wir, dass die Ausbauplanungen gestoppt werden und Alternativen entwickelt werden mit besseren Bedingungen für Schiene, Bus und Rad bei minimalen Eingriffen in die Landschaft.